Chronik


Schützenverein Edelweiß Mendorf e.V. 

Aus vorgefundenen Gegenständen (Schießscheibe von 1926, Hochzeitskrug von 1928 etc.)  geht hervor, dass weit vor dem Zweiten Weltkrieg bereits ein „Schützenverein Mendorf“ bestanden haben muss. Leider sind hiervon keine Niederschriften mehr vorhanden, sodass der dokumentative Nachweis des Bestehens nicht mehr nachgewiesen werden kann.
Auf Initiative von Herrn Andreas Geigenberger sen. haben sich im Dezember 1961 Freunde des Schießsports im Gasthaus Amberger in Mendorf zusammengefunden um wieder einen Schützenverein ins Leben zu rufen.
Die Gründungsmitglieder waren:  Andreas Geigenberger sen., Schaller Georg sen., Rohsmanith Siegfried sen., Sedlmeier Martin sen., Batz Andreas und Behrens Otto .
Am 23.12.1961 fanden sich 37 weitere Personen im Gasthaus Amberger ein und gaben in dieser ersten Versammlung dem Verein den Namen „Schützenverein  Edelweiß Mendorf e.V.. Als 1. Schützenmeister wurde Herr Andreas Geigenberger sen. gewählt.
Die sportlichen Anfänge waren sehr bescheiden. Als Schießstand dienten nur zwei zerlegbare Stände, die im Saal des Vereinslokals aufgebaut waren.
Durch einen im Jahre 1971 vorgenommenen Umbau des Saales konnte der Schießstand auf vier zerlegbare Stände erweitert werden. Da im Saal des Vereinslokals auch andere Veranstaltungen stattfanden, war zum Leidwesen der Schützen ein häufiger Auf- und Abbau der Stände erforderlich.

1984 konnte durch die Bereitstellung von Räumen im Nebengebäude unseres Vereinswirtes, Herrn Matthias Amberger, ein fester Schießstand gebaut werden.
In 1000 freiwilligen Arbeitsstunden wurde der neue Schießstand mit fünf vollautomatischen Ständen und einem entsprechenden Aufenthaltsraum verwirklicht und am 07.10.1984 in einer kleinen Feier eingeweiht.

Das 25-jährige Bestehen des Vereins wurde vom 04.-06. Juli 1986 mit großem Erfolg gefeiert. Hier wurde auch eine neue Fahne, die erste des Vereins, geweiht. Beim 40-jährigen Bestehen des Vereins im Jahre 2001 wurde lediglich eine kleines Fest im Dorf organisiert und gefeiert.
Seit Oktober 2002 war der Verein aktiv mit dem Bau eines neuen Schießstandes im Rahmen des Dorfgemeinschaftshauses beschäftigt. In diesem Gebäude werden im Keller 10 vollautomatische Schießstände und die dazugehörigen Nebenräume geschaffen und sollen dem Verein in Zukunft eine neue Heimat bieten.
Am 24.04.2005 erfolgte die feierliche Einweihung des Dorfgemeinschaftshauses und unseres neuen Schießstandes.

Der Verein wird nunmehr seit über 30 Jahren von unserem Schützenmeister Jilke Franz sen. geführt, der in dieser Zeit zur Entwicklung und dem großen Erfolg des Vereins wesentlich beigetragen hat. Frühere Schützenmeister waren:  Andreas Geigenberger, 1961-1967, Hierl Philipp, 1968-1972, seit 1973  Jilke Franz sen.)

2013 entschied sich der Verein, den Schießstand auf vollelektronische Stände umzurüsten. Anfang 2014 wurde der Umbau dann in Angriff genommen und im März abgeschlossen. Mit einer Eigenleistung von ca. 300 Stunden wurde der Umbau von den Mitgliedern bewältigt.



Schützenkönige
2023
???
2022
Sedlmeier Maximilian (Corona)
2021
Sedlmeier Maximilian (Corona)
2020
Sedlmeier Maximilian
2019
Raufer Ulrich
2018
Zieglmeier Josef
2017
Zieglmeier Josef
2016
Jilke Franz jun.
2015
Appelsmayer Stefan
2014
Scheiblecker Tobias
2013
Rohsmanith Veronika
2012
Kunz Marco
2011
Rohsmanith Siegfried
2010
Dallmeir Josef
2009
Jilke Brigitte
2008
Schmidt Franz
2007
Wolfsfellner Gisela
2006
Jilke Franz jun.
2005
Jilke Franz jun.
2004
Jilke Franz jun.
2003
Haunschild Josef
2002
Haunschild Josef
2001
Jilke Franz jun.
2000
Schmidt Franz
1999
Sedlmeier Gerhard
1998
Dallmeir Josef
1997
Mayer Helmut
1996
Rohsmanith Siegfried
1995
Rohsmanith Siegfried
1994
Rohsmanith Siegfried
1993
Schmidt Franz
1992
Zieglmeier Josef
1991
Lehmeier Bernhard
1990
Kloiber Josef
1989
Jilke Franz sen.
1988
Schmidt Franz
1987
Zieglmeier Josef
1986
Schmidt Franz
1985
Lehmeier Bernhard
1984
Schmidt Gerhard
1983
Zieglmeier Josef
1982
Schmidt Franz
1981
Lehmeier Manfred
1980
Rohsmanith Sigfried jun.
1979
Schmidt Franz
1978
Schmidt Gerhard
1977
Amberger Franz
1976
Lehmeier Norbert
1975
Mayer Helmut
1974
Geigenberger Andreas sen.
1973
Sedlmeier Martin sen.
1972
Amberger Franz
1971
Schmidt Josef
1970
Thoma Michael
1969
Geigenberger Andreas sen.
1968
Schaller Alfred sen.
1967
Rohsmanith Siegfried sen.
1966
Geigenberger Andreas sen.
1965
Jilke Franz sen.
1964
Stieglmeier Walter
1963
Laumeier Konrad
1962
Laumeier Konrad


Vereinsfahne






Schützenheim

 
 


Anfahrt